IRELAND

HOUSE

TOKYO

BILDER: Giulia Frigerio

Wettbewerb für die neue irische Botschaft in Tokyo, Japan

in Kooperation mit Hiroko Nakatani 

2019

Das Projekt ist entlang einer Ost-West-Achse aufgebaut, die durch das Grundstück verläuft. Mehrere Reihen von Arkaden bilden ein Tor in Richtung Westen. Dieses Element symbolisiert die uralten irischen „Wedges“-Gräber, die zum Westen hin ausgerichtet waren, um den Sonnenuntergang an der Tag-und-Nacht-Gleiche aufzufangen. Die Ostseite des Gebäudes begrüßt den Sonnenaufgang, das nationale Symbol Japans, welches das Ankommen der neuen Jahreszeiten an der Tag-und-Nacht-Gleiche in der japanische Kultur darstellt. Der Besucher betritt Irland durch die Arkaden, wo sich beide Kulturen treffen. 

©2019 by Emily Murphy.

All rights reserved